USC unterliegt HCS im Stadtderby

Die Unisportler mussten sich am Samstag, den 16. Februar im Spitzenspiel der Bezirksliga dem HC St. Johann geschlagen geben. Nach einer eher nervösen Anfangsphase, in der man beiden Mannschaften die emotionale Bedeutung des Stadtderbys anmerkte, konnte sich zunächst der HCS ein spielerisches Übergewicht erarbeiten und sich nach 10 Minuten mit 7:4 absetzen. In der Folge zeigten die Jungs des USC jedoch eine starke Moral und rissen das Spiel mehr und mehr an sich. Insbesondere die Abwehr vor dem wiederholt gut aufgelegten USC-Schlussmann Thomas Köppen ließ kaum einfache Torchancen des HCS zu und die eigenen Angriffe konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Zur Halbzeit führte der USC mit einem Tor – und es hätte mindestens ein Tor mehr sein können: Ein nach Ablauf der ersten Halbzeit ausgeführter Freiwurf an der Mittellinie von Rückraumspieler Matthias Eßling fand tatsächlich den Weg ins Tor, doch der Schiedsrichter erkannte das Tor ab, da der Spieler das Standbein bewegt haben soll. Eine von mehreren fragwürdigen Entscheidungen in der ersten Spielhälfte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte der USC genau da an, wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Der HCS fand kein geeignetes Mittel, um die starke Deckung des Unisportclubs zu überwinden und so setzte sich der USC zum ersten Mal mit drei Toren ab. Doch leider fehlte dem USC an diesem Samstag die Konstanz, um das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Denn nach 40 Minuten konnten die herausgearbeiteten Torabschlüsse nicht mehr konsequent verwertet werden; es schlichen sich technische Fehler und Fehlpässe ein; zudem spielte der HCS nun sehr geduldig eigene Torchancen, insbesondere über den Kreis, heraus und drehte das Spiel innerhalb von 10 Minuten von 12:15 auf 20:18. Dem USC fehlte die Kraft, um das Spiel noch einmal an sich zu reißen und musste sich im Stadtderby letztlich 26:21 geschlagen geben. Mit der Niederlage zieht der HCS am USC vorbei und ist mit 24 Punkten nun erster Verfolger des Tabellenführers HSG TVA/ATSV Saarbrücken 2. Der USC findet sich nun auf dem dritten Tabellenplatz, einen Punkt hinter dem HC St. Johann wieder.

Für den USC spielten:

Thomas Jeske, Thomas Köppen (beide Tor), Dominique Zitte, Rudolf Siegel (1). Habib Hamdani (2), Lukas Köppen (4), Matthias Eßling (4), Markus Langer (2), Sebastian Pink, Ibrahim Chagga Mukladzija (6), Joschka Grossmann (2), Michael Sklar