Rückblick und Vorschau

Rückblick auf den Kantersieg gegen HC Perl  und Vorschau auf die heutigen USC-Begegnungen

Am vergangenen Wochenenden empfing die erste Mannschaft des USC Saar den HC Perl und hatte in den anfänglichen Minuten große Probleme in der defensiven Zuordnung. So kam der Perler Rückraum wiederholt zu einfachen Toren und erschwerte dem USC das schnelle Umschalten in den Angriffsmodus. Nach 20 Minuten konnte keine der beiden Mannschaften das Spiel an sich reißen: 11:11.  Erst jetzt gelang es dem USC mehr und mehr, die Perler Angriffe abzuwehren und sich durch schnelle Tempogegenstöße von den Gästen abzusetzen. Mit 20:16 gingen beide Mannschaften in die Pause. Ungewohnt für den USC ging man extrem fokussiert in den zweiten Durchgang. Die Abwehr agierte nun sehr konsequent, sodass man das erste Gegentor nach dem Seitenwechsel erst nach 7 Minuten und nach einem 5:0-Torlauf hinnehmen musste. Die Partie war entschieden, der USC ließ jedoch nicht locker. Die Perler Angriffe konnten in großer Regelmäßigkeit verteidigt und die daraus resultierenden Gegenstöße schnell und sicher verwandelt werden. So bekamen die USC-Zuschauer beim 44:26-Erfolg ungewohnt viele Tore zu sehen. Auch wenn die Mannschaft noch großes Steigerungspotential in der Abwehrarbeit zeigte, so ist dennoch die geschlossene Mannschaftsleistung hervorzuheben, die sich auch darin ausdrückt, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Für den USC spielten:

Thomas Jeske, Thomas Köppen (beide Tor), Dominique Zitte (5), Lukas Köppen (11), Matthias Segner (9), Matthias Eßling (2), Markus Langer (5), Ibrahim Chagga Mukladzija (2), Joschka Grossmann (4), Michael Sklar (6)

 

Nach dem Heimerfolg und der überraschenden Niederlage von Fraulautern-Überherrn II in Losheim ist der USC Saar nun alleiniger Verfolger des Tabellenprimus TVA/ATSV II. Diese Position gilt es im heutigen Heimspiel gegen Losheim zu bestätigen, auch wenn sich ein personeller Engpass der Unisportler abzeichnet: Mit David Eckstein, Michael Sklar und Markus Langer werden heute die drei etablierten Kreisläufer fehlen. Spielertrainer Ibrahim Chagga Mukladzija ist jedoch optimistisch gestimmt, die Ausfälle durch den qualitativ breitbesetzten Kader auffangen zu können. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Zuvor empfängt die dritte Mannschaft des USC die zweite Mannschaft des TV Losheim um 14.30 Uhr und die „Zwoote“ nach ihrem Erfolg in Bous den Absteiger HF Köllertal II um 16:30 Uhr.

Es ist Heimspielsonntag! Die Mannschaften freuen sich auf Eure Unterstützung!