USC lässt Köllertal II keine Chance

In den beiden vergangenen Stadtderby-Siegen gegen die direkten Tabellennachbarn der zweiten wie dritten Mannschaft des TVA/ATSV Saarbrücken hat sich die Mannschaft des USC Saar die Verfolgerrolle der Bezirksliga West hinter Kölltertal I erarbeitet. Vergangenen Sonntag hatten die Unisportler Gelegenheit, den Zuschauern in der heimischen Unisporthalle gegen Köllertal II zu zeigen, dass sie Selbstvertrauen getankt haben und sich in dieser Verfolgerrolle sichtlich wohl fühlen.

So begann der USC sehr konzentriert und ließ von Beginn an keinen Zweifel am Ausgang des Spiels. Nach fünf gespielten Minuten konnte sich der USC zum ersten Mal mit zwei Toren absetzen, nach dreizehn Minuten erhöhte der USC auf eine Vier-Tore-Differenz. Insbesondere in der Abwehr agierte der USC Saar äußerst engagiert, sodass die Gäste aus dem Köllertal kein echtes Mittel fanden die Deckung vor dem zum wiederholten Male glänzend aufgelegten USC-Keeper Thomas Jeske zu überwinden. Dadurch ergaben sich Konterchancen, die der USC konsequent nutzte. Mit einem deutlichen Ergebnis von 16:9 ging es in die Kabinen.

Auch nach der Pause riss der USC Saar erneut die Spielkontrolle an sich und setzte sich weiter ab, indem die Mannschaft den Gästen keinen Raum zu einem einfachen Torabschluss ließ.  Gleichzeitig spielte sich der USC eigene Torchancen ansehnlich heraus und wusste die Gelegenheiten zu nutzen. Letztlich endete das Spiel 34:18. Nach dem Schlusspfiff lobte Spielertrainer Ibrahim Chagga Mukladzija die starke, geschlossene Mannschaftsleistung, die sich zum einen darin ausdrückte, dass Thomas Jeske in beiden Spielhälften lediglich neunmal hinter sich greifen musste und dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Besonders erwähnenswert ist zudem die Leistung der formstarken Aussenspieler Rudolf Siegel, Fabian Scher und Joschka Grossmann, die durch ihre unermüdlichen Gegenstoßläufe sowie über ihren zuverlässigen Torabschluss von der Aussenposition zwölf Treffer erzielen konnten. Dabei ist auch ein Tor von Kreisläufer/Allrounder Markus Langer nicht zu unterschlagen, der sich bei seinem Treffer unwiderstehlich über die Rechtsaussenposition durchsetzte. Ein großes Lob gilt ebenso dem Publikum, das die Mannschaft stets lautstark unterstützte.

Durch den Sieg bleibt der USC in der heimischen Unisporthalle weiterhin verlustpunktfrei und somit dem Tabellenführer aus Köllertal mit einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Im nächsten Spiel am Samstag um 18:10 Uhr empfängt der nun viertplatzierte HC St. Johann den USC zum nächsten Saarbrücker Stadtderby in der Bruchwiesenhalle.

Für den USC spielten:

Thomas Jeske (Tor), Ibrahim Chagga Mukladzija (4), Rudolf Siegel (5), Fabian Scher (2), Habib Hamdani (5), David „bitte erwähn‘ im Spielbericht, dass ich vorher schon Zweite gespielte hab“ Eckstein (3), Axel Koch (1), Lukas Köppen (7), Matthias Segner (1), Markus Langer (1), Joschka Grossmann (5)