Erolgreicher Sonntag für den USC

IMG-20170206-WA0003

Erste und „Zwoote“ können ihre Nachholspiele für sich entscheiden

Nachdem das Spiel der zweiten Mannschaft des USC Saar gegen die HG Saarlouis 4 aufgrund einer Schiedsrichterfehlentscheidung wiederholt werden musste, hatten die Unisportler die Chance, die eigentlich bereits verloren gegangenen Punkte nun doch an die Uni zu holen – und diese Chance wusste der USC II zu nutzen: Durch eine starke Abwehr- wie Mannschaftsleistung konnte ein nie gefährdeter 19:13 Heimerfolg gefeiert und der respektable vierte Tabellenplatz in der A Liga West gefestigt werden!

Für den USC Saar II spielten:  Thomas Köppen, Robert Szopko (beide Tor), Hristo Pentchev, Mehmet Kurt (1), Oliver Kessler, Stefan Birk (4), Fabian Scher, Habib Hamdani (2), Lucas Fromme (1), Zied Saddem (3), Armin Scheer (2), Linus Halberstadt (2), Jan Maurer, Issam Eddine Dridi (4)

Die Erste wollte es der „Zwooten“ gleichtun und das ursprünglich auf Dezember terminierte Hinspiel gegen den Aufsteiger aus Merzig/Hilbringen erfolgreich gestalten. Vor der Mannschaft lagen allerdings 60 hart umkämpfte Spielminuten in einem stets ausgeglichenen Spiel: Zu Beginn der Partie wusste der USC Saar durch ein starkes Angriffsspiel zu überzeugen, während die Abwehrarbeit zu inkonsequent geführt wurde, sodass die Gäste aus Merzig/Hilbringen zu einfach zu Toren vom Kreis und aus dem Rückraum kamen. Mitte der ersten Halbzeit  konnten die Nachlässigkeiten in der Abwehrarbeit mehr und mehr minimiert werden, sodass sich der USC Saar mit 9:6 ein dünnes Torepolster herausspielen konnte. Es sollte jedoch die einzige 3-Tore-Führung im gesamten Spielverlauf bleiben. Denn in der Folge konnten auch beste Torgelegenheiten aus Tempogegenstößen nicht zum USC-Torerfolg genutzt werden und Merzig/Hilbringen konnte kurz vor dem Pausenpfiff den Spielstand ausgleichen.  Für den letzten Angriff der Unisportler in der ersten Halbzeit blieben 20 Sekunden. Durch einen sehr gut ausgespielten Spielzug konnte der an diesem Tag überragende USC-Spielertrainer Ibrahim „Chagga“ Mukladzija auf der linken Angriffsseite frei gespielt werden, der letztlich keine Mühe hatte, den Ball mit dem Halbzeitpfiff im Tor unterzubringen. Zur Halbzeit führte der USC damit 16:15.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Angriffsspiel des USC wesentlich schwieriger, da Merzig/Hilbringen nun deutlich aggressiver in der Abwehr stand. Doch auch aufseiten des USC konnte man die Abwehr im Vergleich zur ersten Spielhälfte stabilisieren, sodass das Spiel stets ausgeglichen blieb.  Nach 40 Minuten drohte das Spiel jedoch zu kippen, da die Halle nach einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen zunehmend unruhiger wurde, die Mannschaft des USC in der Folge unkonzentrierter wurde und die Gäste aus Merzig/Hilbringen mit 19:20 in Führung gehen konnten. Doch der USC konnte sich besinnen und die Partie erneut ausgleichen. Nach 52 Minuten stand es 25:25. Nun wurden die letzten Kräfte des USC mobilisiert und das Tor hinter dem starken USC-Torhüter Thomas Köppen und einer aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr konnte regelrecht vernagelt werden. Ein Tempogegenstoß über den formstarken Rechtsaußenspieler Rudolf Siegel führte vier Minuten vor Schluss zur umjubelten USC-Führung. Auch der folgende Gästeangriff konnte abgewehrt werden, sodass der USC zwei Minuten vor Spielende einen Angriff aufbauen konnte. Der angeschlagene Spielmacher des USC Axel Koch konnte zwei seiner Gegenspieler auf sich ziehen und dadurch auf der linken Angriffsseite Lukas Köppen freispielen, der den Ball über den Gästetorhüter ins Netz hob – 27:25! Die Halle stand Kopf! Nachdem drei der vergangenen vier Partien alle mit einem Tor verloren gingen, hatte der USC Saar an diesem Sonntag das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite! Die Mannschaft feierte nach dem Spiel ausgelassen die Punkte 4 und 5 und zeigte mit dieser tollen Leistung, dass sich die Mannschaft noch lange nicht aufgegeben hat!

Überschattet wurde der USC-Sieg jedoch von einer Verletzung des Gästespielers Lukas Schwindling, der nach dem Spielabpfiff mit einer Verletzung am rechten Bein ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der USC Saar wünscht auf diesem Weg gute und schnelle Genesung!

Für den USC Saar spielten: Thomas Jeske, Thomas Köppen (beide Tor), Ibrahim „Chagga“ Mukladzija (8), Rudolf Siegel (5), Fabian Scher, Issam Eddine Dridi, David Eckstein (4), Axel Koch (1), Lukas Köppen (7), Oliver Kessler, Lucas Fromme, Markus Langer, Joschka Grossmann (2)