Erster Punkt für USC

IMG_3362

Am vergangenen Sonntagabend war es endlich soweit: Die erste Mannschaft des USC Saar konnte gegen die TuS Brotdorf 2 den ersten Zähler für die laufende Saison verbuchen.

Der USC begann sehr stark und überraschte die Gäste aus Brotdorf in der Anfangsphase der Partie mit schnellem Angriffshandball und einer soliden Abwehrarbeit. Der erspielte knappe Vorsprung von +/- zwei Toren konnte über die gesamte erste Halbzeit gehalten werden, sodass die Anzeigetafel eine verdiente Halbzeitführung von 17:15 anzeigte. Leider konnte die starke Leistung aus der ersten Halbzeit nicht sofort in der zweiten Halbzeit abgerufen werden, sodass die Gäste nach Wiederanpfiff schnell ausgleichen konnten. Taktische Maßnahmen, wie die Manndeckung des Brotdorfer Spielmachers Ralf Kreibig führten nicht zum gewünschten Erfolg und letztlich mussten die Unisportler nach 32 Minuten den ersten Rückstand des Spiels hinnehmen. Beim Spielstand von 19:22 nahm der USC nach 38 Minuten eine dringend notwendige Auszeit, sortierte sich neu und fand in der Folge endlich wieder zur Spielfreude und zum Einsatz der ersten Halbzeit zurück. Einige sehr gut vorgetragene Spielkonzeptionen sowie sicher verwandelte Siebenmeter brachten den USC zurück ins Spiel. Drei Minuten vor Schluss konnte sich der USC gar wieder mit zwei Toren absetzen. Doch es sollte den Unisportlern nicht gelingen, den Vorsprung über die Zeit zu retten: Einige äußerst fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter und letztlich ein technischer Fehler des USC bei offensiver Deckung der Brotdorfer Gäste ermöglichte einen erweiterten Gegenstoß kurz vor Schluss der Partie, der in der Folge das Tor zum 32:32-Ausgleich für Brotdorf einbrachte. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff blickten die zahlreichen Zuschauer in enttäuschte USC-Gesichter, die sich mit zunehmendem Abstand jedoch über den ersten gewonnenen Punkt der Saison freuen können. Das Spiel verdeutlichte, das spielerische sowie kämpferische Potenzial der Mannschaft, offenbarte jedoch auch die weiterhin bestehenden Baustellen in Abwehrarbeit, Disziplin und Konzentration.

Für den USC spielten: Thomas Köppen (Tor), Elias Harth (Tor), Ibrahim Mukladzija (4), Markus Langer, Axel Koch, Joschka Grossmann (4), David Eckstein (2), Rudolf Siegel (3), Fabian Scher (1), Lukas Köppen (13), Matthias Segner (5)